WILLKOMMEN

    sind hier alle, die Interesse an und Lust auf ein
    interessantes,  lebens- und
                   liebenswertes Viktring haben         mehr...

 Nach langer Pause...

1. Nachbarschaftstreffen

 Monatlich fanden zwei Treffen statt - an den wenigen sonnigen Tagen schon mit deutlich geringerer Beteiligung... Inhaltlich waren sie jeweils sehr interessant.

 2. Abendveranstaltungen im Gemeindezentrum

a. Nachhaltiger Konsum - Praktiken und Widersprüche,  Renate Hübner/ Universität Klagenfurt

Der Vortrag zum nachhaltigen Konsum am 26.2.15 war ein voller Erfolg!

 

Es waren ca. 25 Personen da, Frau Hübner hat einen sehr fundierten und spannenden Vortrag gehalten - mit kurzen Zwischengesprächen ein-dreiviertel Stunden - und alle sind begeistert dabeigewesen! dann gabs ein Buffet vom Foodsharing-Projekt des Vereins Together und intensives Diskutieren...

Interessant am Vortrag war v.a. die Arbeit am Basisverständnis für die Situation, in der wir als Gesellschaft uns befinden und die unauflöslichen Widersprüche (Dilemmata), denen es mit Mut und Ausdauer ("trotzdem") zu begegnen gilt. Vorgeführt zu bekommen, was alles an Energie unwiederbringlich in den von uns weggeworfenen Gütern (Recycling ändert nichts an dem Verbrauch!) steckt, war schon heftig. Auch wenns zum Schluss schnell ging - die Botschaft sich von dem immer-mehr, immer-besser, immer-effektiver zu verabschieden kam an und auch, dass es einer Vielfalt an Anderes-Ausprobierens bedarf, weil "richtige" Lösungen in dem komplexen Geschehen gar nicht möglich sind.

Das Buffet war sehr liebevoll gerichtet mit weißen Tischtüchern, Rosen, schön gestalteten und guten(!) Brötchen, Smoothies, Plundergebäck - lauter Dinge, die Alexandra, Harald und Babsi vorher von verschiedenen Geschäften als auszusortierenden Abfall gesammelt hatten. Es war echt erfreulich zu sehen, mit welchem Eifer und welch gesunder und klarer Einstellung diese jungen Menschen ans Werk gehen - DANKE! Sie und andere sind in der Gerichtsgasse 4 Mo,Mi und Fr Nachmittag anzurtreffen oder über  www.act2gether.at auch zu anderen Gelegenheiten engagierbar!

Nachträglich hat Renate Hübner noch zwei interessante Links geschickt: http://www.murks-nein-danke.de/murksmelden/ (Hinweis: Belege gekaufter Geräte aufheben und melden, wann sie kaputt gehen, damit vom Konsumentenschutz konkret etwas gemacht werden kann!) und auch ein kurzer Artikel von ihr zum Obsoleszenz-Spiel (Obsoleszenz = geplante Verringerung der Lebensdauer): http://www.murks-nein-danke.de/blog/geplante-obsoleszenz-die-spielregeln-aendern-sich/

Mitveranstalter und Finanzier des Raums im GZ war das Kärntner Bildungswerk - die Spenden können daher für nächste Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

 

b. Endstation Kaufrausch. Ein Film über die Auswirkungen von Einkaufszentren.

Die anschließende Diskussion, bei der auch die Regisseurin Ulrike Gladnik anwesend war, wurde moderiert von Ernst Sandrieser (KathBildungswerk).

Der Film mit dem Titel Global Shopping Village zeigt eindrücklich, wie sich Ortschaften durch die am Rande oder außerhalb gelegenen Einkaufszentren verändern, d.h. praktisch wie sie aussterben, während draußen alle möglichen Tricks gefunden werden, um Flächen zu erreichen, die zulässige Bebauungsrichtlinien umgehen. Gleichzeitig wurde sichtbar, wie "gründlich" die Interessenten den Boden dafür bereiten, aber auch in welcher Konkurrenz die Zentren zueinander stehen und vielfach dann doch als Ruinen zurückbleiben, wenn das neuere Zentrum die Kundschaft abzieht.

Diese Veranstaltung hat das Katholische Bildungswerk finanziert - die eingegangenen Spenden waren ein kleiner Beitrag zu den in diesem Fall doch hohen Kosten.

 

3. Radfahren

Christian Hassler und Bea Bednar arbeiten derzeit an der Vorbereitung vom 8.Österreichischen Radgipfel, der diesmal am 28./29.5. in Klagenfurt stattfindet. Im Zuge der Vorbereitungen werden mit 3Viktringer Schulklassen (BRG, NMS, VS) Projekte durchgeführt, wo SchülerInnen ihre Schulwege aufzeichnen, sowie Problem- und Gefahrenstellen. Die Ergebnisse sollen am Radgipfel präsentiert werden.

Außerdem ist auch ein neuerlicher Radaktionstag angedacht Ende April/Anfang Mai, um den noch nicht umgesetzten Forderungen vom letzten Jahr nocheinmal Nachdruck zu verleihen - bitte aufnotieren und rechtzeitig in der Homepage nachsehen und so zahlreich wie beim letzten Mal beteiligen!!!!!!

Ein ausführlicher Bericht ist hier nachzulesen!!!

 

4.örtliches Bildungswerk

Der Vertrag für ein örtliches Bildungswerk in Viktring ist unterschrieben! Beate Traar und Silvia Jelinek übernehmen die Leitung. Eine Eröffnungsveranstaltung ist im Herbst geplant.

 

5. Gemeinschaftsgarten

Die Vorbereitungen gehen langsam, es gibt Hürden da und dort - derzeit ist wieder einmal ein Termin bei der Bürgermeisterin vereinbart... Martin Guldenschuh aus MaRain hat ein ausgezeichnetes Konzept entwickelt, das er auch bei der EU eingereicht hat (ob und wann das allerdings hier in Viktring realisiert wird, ist offen).

 

6. Lesen

Beate Traar ist mit dem Familiernservice in Verbindung, um vor der VS einen Leseplatz entstehen zu lassen: Beim Warten könnten dann Kinder und Erwachsene in "Büchertaschen" schmökern... - mehr davon, wenn es soweit ist (durch die Neuordnung der Referateverteilung in der Stadt dauert es noch ein wenig)!

Außerdem wird es mit der Bibliothek ab Herbst ein (Vor)Leseprojekt für Kleinkinder + Begleitpersonen geben.

 

Ja, das war es wieder einmal - ich werde mich bemühen, dass die nächste Nachricht nicht wieder so lange auf sich warten lässt....

Mit freundlichen Grüßen  Hildegard Enzinger

 

Comments  

0 # Rundbrief März-April 2015Marcela 2018-09-06 18:59
Hi. I see that you don't update your website too often.
I know that writing articles is boring and time consuming.
But did you know that there is a tool that allows you to create new
posts using existing content (from article directories or other pages from your niche)?

And it does it very well. The new posts are unique
and pass the copyscape test. Search in google and try: miftolo's tools

Also visit my site: KieranJuicy: https://BradlySee.wix.com
Reply